Spaziergang mit Geschichte

Die Studentenvertretung der Universität Madeira hat etliche kulturelle und wissenschaftliche Projekte entwickelt, welche darauf ausgelegt sind die nationale Geschichte und Kultur zu verbreiten, wobei der Fokus auf Madeira gelegt wird.

Die Durchführung dieses Vorhabens ermöglichte die Entwicklung verschiedener Projekte, welche die Studenten der Universität unterstützen. Der Bolsa de Alimentação (Nahrungsfond), welcher 2013 kreiert wurde, hat bereits tausende Mahlzeiten für die bedürftigsten Studenten der Universität Madeira finanziert. Zusammen mit den Stipendien, die beispielsweise Studienmaterialien finanzieren, werden die Einnahmen der Projekte von AAUMa genutzt um einer Großzahl an Studenten zu helfen. Der Stipendienfond, welcher unter Anderem Studienmaterialien zur Verfügung stellt ist das zweite Projekt,dass die AAUMa betreut. Die Studentenvereinigung kann dank der Einnahmen ihrer unterschiedlichen Aktionsfelder vielen Studierenden helfen.

Um unseren Kollegen die nötige Ausrüstung für ihr profesionelles Leben an der Universität zu finanzieren und um Geld für unsere sozialen Projekte zu sammeln, präsentieren wir einen neuen Rundgang durch die Geschichte Madeiras - Die History Tellers - Spaziergang mit wahren Geschichten.

Das History Tellers Projekt möchte sowohl das Funchal der Vergangenheit, als auch die heutige Stadt präsentieren. Bei dieser einzigartigen Erfahrung werden Besuchergruppen von Studenten geführt. Sie entdecken die Geschichte Funchals vor Ort, in den Straßen und Gebäuden, von der Entdeckung Madeiras bis zur Gegenwart.

Durch historische Forschungensarbeiten, an welchen Studenten der UMa stetig arbeiten, können wir mehrere Geschichten aus den Büchern nehmen und in neuer Form präsentieren. Dabei wird versucht Verknüpfungen zwischen den unterschiedlichen Transformationsprozessen herzustellen um so ein stimmigeres Bild der Stadt der Gegenwart zu erhalten.



Gemachte Touren:

3650

Angebotene Sprachen:

6

Zurückgelegte Kilometer:

12775 km